MausNet
jens.hatlak.de      
Atari / Start    
Dreamweaver Manual   Updates    
Akronyme   Autoren    
  MausNet / Der erste Connect  
This page in English This page
in English
  Suchmaschinen   Programmteile  
Systemhilfen   Umgang  
  Joe   Quoten  
    Gruppen  
    Glossar  

Do you prefer reading pages in English? This page is also available in English.

 

Programmteile

Programme in den Programmteilen sind von Usern der MAUS hochgeladene Dateien, die sich jeder herunterladen (downloaden) kann. Dabei fallen die üblichen Telefongebühren an, abhängig von der Entfernung der MAUS vom eigenen Standort sowie der verwendeten Modems der Gegenseite und ihres eigenen. Jeder dieser Dateien liegt ein Beschreibungstext bei, der über das zu verwendende Betriebssystem, die Art des Programms, die Dateilänge, den Dateinamen und seine Nummer Auskunft gibt. Außerdem wird noch erwähnt, wie lange der Download in etwa dauert, wieviele Leute die Datei schon heruntergeladen haben und wer die Datei hochgeladen hat.

Die Auswahl des herunterzuladenden Programms geschieht wie folgt:
Nach dem ersten Connect wählt man im Haupmenü P und landet im Öffentlichen Programmteil. Von dort aus kann man entweder in einen anderen Programmteil wechseln oder gleich etwas auswählen.

Für letzteres würde man "Ausführliche Liste" und dann "Liste ausgeben" wählen. Da der ÖPT aber i.A. sehr umfangreich ist, empfiehlt es sich, erst einmal die Liste komplett herunterzuladen. Dazu wählt man, statt AL, AE für "ausführliche Liste" / "Liste empfangen (download)". Man wird nach dem zu verwendenden Übertragungsprotokoll gefragt - hier sollten Sie Z-Modem wählen, denn dieses ist das bewährteste, das auch von den meisten Terminals unterstützt wird.

Danach wird man noch nach einem Packer gefragt, der benutzt werden soll, um die Liste, die im ASCII-Format vorliegt, zu packen. Für Atari-Benutzer empfehlen sich ZIP oder LHarc, da diese recht verbreitet sind. Sie benötigen dann natürlich einen Entpacker, um die Liste auspacken zu können (STZIP und LHarc befinden sich als selbstextrahierende Archive mit der Endung TOS im ÖPT jeder MAUS).

Hat man die Liste empfangen, sollte man sich erst einmal wieder ausloggen (sich austragen lassen), indem man ! drückt (sofort ausloggen). Die MAUS trennt dann selbständig die Verbindung und Sie sind danach offline.

Bei der Offline-Programmsuche sollten Sie beachten, dass Programme und Dateien für die TOS-kompatiblen Computer vor dem Dateinamen die Bezeichnung "ST TOS" tragen - so können Sie TOS-Software immer schnell und leicht erkennen.

Hat man nach dem Entpacken und Durchstöbern der Liste eine interessante Datei entdeckt, kann man sie "saugen", d.h. herunterladen, indem man sich entweder die Nummer merkt (bei relativ neuen Dateien recht unproblematisch) oder, wenn man sichergehen will, den Dateinamen. Der Vorteil der Nummern ist, dass sie kurz und somit leicht zu merken sind, der Nachteil, dass sie sich u.U. ändern.

Wollen Sie die Datei nun herunterladen, so müssen Sie die MAUS einfach wieder anwählen. Sobald Sie sich wieder im Öffentlichen Programmteil befinden, wählen Sie E für "Emfangen (Download)" und wählen Sie ein Protokoll - am besten Z-Modem.

Nun werden Sie gefragt, welche Dateien sie wünschen. Tragen Sie hinter dem Doppelpunkt die Nummern oder Dateinamen der gewünschten Dateien durch Kommata getrennt ein - ist einer der Dateinamen nicht eindeutig (z.B. bei *CAT*), werden alle Möglichkeiten mit Aktionswahl angezeigt. Ggf. haben Sie im Vergleich zu Ihrer verbleibenden Onlinezeit zu viele Dateien geordert - in diesem Fall versucht die MAUS, noch so viele der Dateien wie möglich zu senden.

  1. Öffentlicher Programmteil (ÖPT)
    Der öffentliche Programmteil einer MAUS, ÖPT genannt, ist eine riesige Fundgrube, was Software betrifft. Hier landen i.A. neue, hochgeladene Programme (Uploads) der verschiedenen Betriebssysteme.

  2. Gruppenprogrammteile (GPTs)
    Ein Spezialfall des ÖPTs sind die Gruppenprogrammteile (GPTs). Sie stellen eine Möglichkeit dar, eine gewisse Ordnung in das Chaos zu bringen. Es gibt z.B. GPTs für den MausTausch in nahezu jeder MAUS, in einigen auch spezielle für Programme (Cat, qed).
    Daneben existieren auch noch themenorientierte GPTs, so z.B. "StarTrek" oder "FAQs" (Frequently Asked Questions).

  3. Persönlicher Programmteil (PPT)
    Einen Persönlichen Programmteil, kurz PPT, haben nur eingetragene MausNet-User ("Zahler"). In diesem PT können Programme abgelegt werden, z.B. für Softwareautoren zum Testen und Ähnliches mehr.
WeiterWeiter

 

Valid HTML 4.0!
Jens Hatlak
24. Februar 1999